• 2. Januar 2018

Ausreden wegtrainieren: Die fitbox Kampagne 2018

Ausreden wegtrainieren: Die fitbox Kampagne 2018

1024 560 PREUSS UND PREUSS

Keine Ausreden mehr! PREUSS UND PREUSS startet das Jahr wieder mit einer Kampagne für die EMS-Fitnesskette fitbox.

Ich will meine überflussigen Pfunde loswerden! Hab sie jetzt mal auf eBay angeboten. - #Keine Ausrede mehr.

Neues Jahr, gleiche Vorsätze: Weniger essen, aufhören mit rauchen, mehr gute Taten. Und: mehr Sport machen. Was oft länger ist als die Liste an guten Vorsätzen ist die der Ausreden, um die Vorsätze doch nicht einhalten zu müssen. Wie schon im letzten Jahr startet die EMS-Fitnesskette fitbox in Kooperation mit PREUSS UND PREUSS zur Jahreswende eine Aktivierungskampagne. Diesmal unter dem Motto #KeineAusredenMehr

Im Mittelpunkt stehen dabei Dinge, die im Alltagsleben der Menschen fest verankert sind wie e-bay, Online-Shopping oder Champions League. Genauso fest soll der Trainingsgedanke in den Köpfen verankert werden. Da kommt das Training mit elektrischer Muskelstimulation (EMS) von fitbox ins Spiel: Es ist effektiver und intensiver als andere Fitnessangebote und wird mit Personal Trainer durchgeführt. Die Motivation ist größer als in herkömmlichen Studios, in denen man sich schnell mal verloren fühlt.

EMS-Training ist ein Sportangebot, das auch der vielbeschäftigte Stadtmensch ohne Probleme wahrnehmen kann: ohne Stress, ohne schlechte Ausreden. Mit eben diesen Ausreden kokettiert die Kampagne auf unterhaltsame Art und Weise. „Damit die Menschen ihren Arsch zum Sport hochkriegen, kitzeln wir sie am Zwerchfell“, so Michael Preuss, Kreativchef der Agentur.

Dr. Björn Schultheiss, Ex-Markenchef von McFit und Gründer und CMO von fitbox, zum Thema: „Obwohl wir zur Jahreswende guten Zulauf haben, wollen wir uns als junge Marke positionieren, die frischer als der unpersönliche Fitnesseinheitsbrei ist und ein klares Versprechen hat: Bei uns haben 2018 Ausreden keine Chance, weil es für unser EMS-Training immer einen fixen Termin gibt und einen persönlichen Trainer, der einen an seinen Termin erinnert.“

Die Out-of-Home-Motive werden an ca. 3.000 Plakatstellen im Umfeld der inzwischen fast 50 fitbox Studios u.a. in Berin, Hamburg, Düsseldorf, München, Stuttgart und Wien geschaltet. Zusätzlich gibt es verschiedene Promoaktionen, Schaufensterplakate, Kundenstopper, Bewegtbildformate in Social Media und online Displayanzeigen. Zum ersten Mal setzt fitbox auch auf Autoanhänger als Werbeträger.


Verantwortlich:
PREUSS UND PREUSS: Nina Preuss (GF), Michael Preuss (CD/Text), Roland Weber (Text), Flora Wachs (Beratung). FITBOX: Dr. Björn Schultheiss (CMO), Ingo Huppenbauer (CEO), Martin Winter (Art Direktion).


Presseclippings: