PREUSS UND PREUSS erweitert mit Maximilian Stengl die Geschäftsführung und wird mit eigener Galerie zur ULTRA CONTEMPORARY AGENCY

PREUSS UND PREUSS erweitert mit Maximilian Stengl die Geschäftsführung und wird mit eigener Galerie zur ULTRA CONTEMPORARY AGENCY

PREUSS UND PREUSS erweitert mit Maximilian Stengl die Geschäftsführung und wird mit eigener Galerie zur ULTRA CONTEMPORARY AGENCY 800 450 PREUSS UND PREUSS

Die Kreativagentur PREUSS UND PREUSS richtet sich neu aus: 2010 als Agentur für Problemlösung gestartet, fungiert PREUSS UND PREUSS mit Sitz in Berlin und Stuttgart ab sofort offiziell als ULTRA CONTEMPORARY AGENCY.

Der in der Kunstwelt gängige Begriff ULTRA CONTEMPORARY beschreibt den Fokus der Agentur auf außergewöhnliche und zeitgeistige Kommunikation. Diese entsteht bei PREUSS UND PREUSS im Spannungsfeld von Big Data, K.I., gesundem Menschenverstand und seit einigen Jahren auch eng verknüpft mit Kunst – in Kooperation mit der hauseigenen Gallery und Art Consultancy BETTER GO SOUTH, die an den Standorten Stuttgart und Berlin seit zwei Jahren  die Galerieszene aufmischt – und mit inzwischen über 50 bildenden KünstlerInnen zusammenarbeitet, die sich bereits einen Namen gemacht haben.

Dazu gehören z. B. auch die international bekannten Artists Jon Burgerman (UK/ lebt und arbeitet in NYC), Ju Schnee (Österreich/Wien), Philip Gerald (Irland/Dublin) oder auch der deutsche Konzeptkünstler und Maler Toninho Dingl – und ein eigenes Artist-in-Residency-Programm in Berlin, bei dem KünstlerInnen aus aller Welt vor Ort Werke für ihre nächsten Ausstellungen erschaffen. Die Ergebnisse ihres Aufenthalts werden dann von BETTER GO SOUTH in Stuttgart, beim Gallery Weekend in Berlin, bei der Berlin Art Week oder während der Art Basel sowie in Pop-Ups in Madrid und New York City präsentiert.

„Wir bieten Marken den idealen Nährboden und mannigfaltige Inspiration zu außergewöhnlicher Kommunikation, denn wir haben nicht nur ein sehr diverses Team aus unterschiedlichen Disziplinen, sondern sind mit BETTER GO SOUTH im permanenten Austausch mit unserem Künstler-Netzwerk. Dieses herausragende Angebot wollen wir nach erfolgreichen Projekten für Marken wie ALDI, HENGSTENBERG, PORSCHE oder der Tierschutzorganisation NOAH nun noch intensiver ausbauen”, so CEO Nina Preuss zur Ausrichtung.

Diese Transformation prägend mitzugestalten, fällt nun auch in den erweiterten Aufgabenbereich von Maximilian Stengl, der sich ab sofort als Geschäftsführer Kreation von PREUSS UND PREUSS verantwortlich zeichnet, um an der Seite der Gründer Nina und Michael Preuss die Vision der Agentur weiterzuentwickeln.

„Die Welt ist schneller als je zuvor und neue Technologien werden vieles verändern – doch exzellente Kreation wird wie Meisterwerke in der Kunst immer herausstechen. Dafür arbeiten wir bei PREUSS UND PREUSS jeden Tag und haben großen Spaß dabei. Ich freue mich, mit der Agentur den nächsten Schritt zu machen und mit unserem ULTRA-TOLLEN-TEAM und außergewöhnlichen Artists in die Zukunft durchzustarten”, sagt Maximilian Stengl über seine neue Rolle.

ADC-Mitglied Maximilian Stengl begann seine kreative Karriere im Jahr 2012 als Art Director bei Hello München und ist seit 2018 bei PREUSS UND PREUSS an Board. Hier begleitete er als Creative Director federführend viele nationale und internationale Kampagnen der Agentur. Unter anderem für große Marken wie Mercedes-Benz und Kaufland, aber auch mehrfach preisgekrönte für regionale und lokale Player wie die Brauerei GANTER, Breuningerland und den Kölner Zoo.

„Mit Max haben wir unseren Wunschpartner in Crime in den eigenen Reihen gefunden, der nicht nur in der Lage ist, exzellente Kreation zu entwickeln, sondern auch die neuesten Technologien in den Arbeitsalltag implementiert und Teams und Kunden inspiriert.” so sein Co-Kreativchef Michael Preuss zur Personalie.